Change management

Change Management

Das Change Management oder auch Veränderungsmanagement genannt, ist ein Begriff, welcher sich schon seit fast 100 Jahren in der Geschäftswelt etabliert hat. Wie so vieles ist auch diese Begrifflichkeit aus den Vereinigten Staaten von Amerika zu uns herübergewandert. HoorayHR informiert Dich über HR-relevante Thematiken rund um das Veränderungsmanagement.

Change Management einfach erklärt: Eine Definition

Das Change Management erklärt sich bereits dann, wenn man es übersetzt: Changemanagement bedeutet Veränderungsmanagement. Es geht hierbei darum, koordiniert Veränderungen zum Positiven zu schaffen. Das Change Management kann hierbei einzelne Gruppen, Abteilungen, Teams oder gleich ganze Organisationen und Firmen betreffen.

Es werden grundlegende Änderungen getätigt und zielführende Maßnahmen eingesetzt, um Strukturen zu ändern. Es kann sich um Verbesserungen von Arbeitsprozessen, die Neuorganisation von Arbeitsabläufen oder andere Teamzusammenstellungen handeln. Effizienz, Umsatzsteigerung oder ein besseres Betriebsklima können hierbei die Zielsetzung sein.

Der Change Management Prozess und mögliche Ziele

Unternehmen müssen nicht nur im Inneren bestimmte Zielsetzungen berücksichtigen. Neben effizienter Zusammenarbeit müssen auch andere Dinge bedacht werden. Iddeenentwicklung für Innovationen, Agilität eines Unternehmens in verschiedene Richtungen oder auch Nachhaltigkeit sind wichtige Themen.

In diesem Prozess können auch große Thematiken angegangen werden. Planst Du mit Deinem Unternehmen zum Beispiel eine internationale Arbeit? Um expandieren zu können, müssen sicherlich fast alle Bereiche Deines Unternehmens, dem Change Management unterzogen werden. Wichtig ist es, dass Du Dir Ziele setzt, Deine Mitarbeiter aktiv am Prozess teilhaben lässt und im Anschluss dafür sorgst, dass methodisch vorgegangen wird.

Modelle im Change Management

Es gibt zwei Modelle, welche für das Change Management Bedeutung haben. Das Fünf-Phasen Modell von Wilfried Krüger und das ADKAR-Modell von Jeff Hiatt. Beide Ansätze haben sich in der Praxis bewährt, verfolgen jedoch verschiedene Ansätz.

Die fünf Phasen bestehen aus:

1.Initialisierung

Filtere zunächst heraus, welche Veränderungen getätigt werden müssen, um ein gewisses Ziel zu erreichen.

2. Konzeptionierung

Erstelle ein passendes Konzept, binde Mitarbeiter mit ein und beginne mit der Planung.

3. Mobilisierung

Mitarbeiter müssen nun mit einbezogen und beteiligt werden. Durch stetigen Informationsfluss und eine entsprechende Vorbereitung entsteht ein Zugehörigkeitsgefühl zum Projekt und Veränderungen werden besser angenommen.

4.Umsetzung

Die Umsetzung im Team funktioniert dank der vorangegangenen Schritte besser und reibungsloser.

5.Verankerung

Die Veränderungen werden verinnerlicht und nun können Vorbereitungen und Ankündigungen für weitere Veränderungen folgen.

Das ADKAR-Modell hingegen setzt noch viel mehr auf die Mitarbeitenden und deren Mitwirkung im Change Management Prozess.

Awareness

Kommunikation steht an erster Stelle, um ein Bewusstsein und eine Vorbereitung für die Veränderung zu schaffen.

Desire

Zeige Deinen Mitarbeitern Vorteile auf und wecke in ihnen das Verlangen, die Veränderung bewirken zu wollen.

Knowledge

Wissen rund um die Veränderungen kann durch einen Workshop oder eine Schulung vermittelt werden.

Ability

Nun können Deine Mitarbeiter das Gelernte umsetzen und so den Change aktiv umsetzen. Schaffe neue Teams oder Strukturen, damit alles reibungslos funktioniert.

Reinforcement

Erfolge müssen unbedingt kommuniziert werden, um Deinen Mitarbeitern zu zeigen, dass der Change funktioniert hat.

Die praktischen Tools von HoorayHR wie zum Beispiel die Workflows unterstützen auch Dich beim Veränderungsmanagement.

Entdecken Sie die Stärken von HoorayHR.

Demo ansehen