Die richtige Work-Life-Balance

Für Mitarbeiter ist es manchmal sehr schwierig, die richtige Work-Life-Balance zu finden. Während der eine Mitarbeiter seine Arbeit gerne zu Ende bringt und Überstunden macht, leidet der andere Mitarbeiter unter Ablenkungen, wenn er z. B. zu Hause arbeitet. Beide Beispiele sind nicht wünschenswert, aber als Arbeitgeber sind Sie bestrebt, die richtige Work-Life-Balance für Ihre Mitarbeiter zu erreichen. Wir helfen Ihnen gerne, die ersten Schritte in diese Richtung zu gehen!

Wie schafft man Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit?

Natürlich kann es immer passieren, dass sich die Situation am Arbeitsplatz oder im Privatleben ändert. Während manche Mitarbeiter das Gleichgewicht noch finden können, wird es für andere zum Fallstrick. Die Work-Life-Balance ist nicht mehr in Ordnung, was das Risiko von Stress bis hin zum Burn-out erhöht. Die Leistung sinkt, aber noch schlimmer ist, dass sich der Arbeitnehmer nicht wohl fühlt.

Mit einer richtigen Work-Life-Balance wird Stress vermieden, der Mitarbeiter wird angesprochen und es werden gute Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter getroffen.

Erkennen von Stressfaktoren

Es ist sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Mitarbeiter sehr wichtig, Stressfaktoren zu erkennen. Der Enthusiasmus des Arbeitgebers kann manchmal sogar einen Stressfaktor für den Arbeitnehmer darstellen. Wenn man bei der Arbeit viel Druck erfährt, oft Überstunden macht und zu wenig Entspannung hat, fühlt man sich weniger wohl. Stress am Arbeitsplatz kann sich also auf eine private Situation auswirken. Auf der anderen Seite können Stressfaktoren zu Hause die Effektivität und Produktivität am Arbeitsplatz beeinflussen, was Sie ebenfalls vermeiden wollen.

Es ist wichtig, sich bei Spannungen am Arbeitsplatz sofort eine Vertrauensperson innerhalb des Unternehmens zu suchen. Sie müssen nicht direkt mit Ihrem Vorgesetzten sprechen, der möglicherweise für diese Stressfaktoren verantwortlich ist, aber sorgen Sie dafür, dass andere von den Stressfaktoren, die Sie erleben, erfahren. Auf diese Weise kann Ihnen vielleicht etwas Arbeit abgenommen werden, woraufhin ein Gespräch mit dem Vorgesetzten stattfinden kann. Durch rechtzeitiges Ansprechen wird eine Lösung angestrebt, so dass Ihre Ehrlichkeit als Mitarbeiter immer geschätzt wird.

Einige Tipps für eine ausgewogene Work-Life-Balance

Es gibt verschiedene Tipps und Methoden, die Ihnen helfen können, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben zu finden. Viele Mitarbeiter arbeiten aus der Ferne, Arbeitgeber sind flexibler mit ihren Arbeitszeiten, aber Sie können auch selbst einige Maßnahmen ergreifen. Wir haben eine Reihe von Tipps für Sie zusammengestellt!

Work-Life-Balance am Arbeitsplatz

Tipp 1: Lernen, “Nein” zu sagen

Das hört sich vielleicht einfacher an, als es ist, aber es ist sehr wichtig. Aufgrund Ihrer Begeisterung und der Ihres Arbeitgebers werden Sie viele Ziele erreichen wollen. Sie wollen Ihr Bestes geben, aber die Arbeit wird Ihnen bald zu viel werden. Ein Nein ist hier also völlig in Ordnung!

Tipp 2: Kurze Pausen einlegen

Gerade wenn man ständig im Büro arbeitet, ist es wichtig, kurze Pausen einzulegen. Sie können sich nicht ständig konzentrieren, also machen Sie zwischendurch eine Pause, um eine Tasse Kaffee zu trinken oder mit einem Kollegen zu plaudern. Eine kurze Pause sorgt für:

  • Mehr Konzentration
  • Weniger Stress
  • Verbesserung der Arbeitsproduktivität
  • Mehr Freude an der Arbeit

Tipp 3: Nutzen Sie Ihre Mittagspause

Als Mitarbeiter haben Sie Anspruch auf eine Mittagspause, die Sie nach Belieben gestalten können. Essen Sie mit Ihren Kollegen zu Mittag oder machen Sie einen Spaziergang.

Und… ein Spaziergang mit Ihren Kollegen macht auch viel Spaß!

Tipp 4: Auf Flexibilität achten

Ziehen Sie es vor, früh am Morgen zu beginnen, um früher nach Hause zu gehen? Besprechen Sie dies mit Ihrem Arbeitgeber! Wenn Sie mit Ihrer Arbeit zurechtkommen, sollte dies für Sie und den Arbeitgeber kein Problem sein. So können Sie pünktlich zu Ihren Lieben, Kindern oder Ihrem Partner zurückkehren!

Work-Life-Balance zu Hause

Tipp 5: Zeit für Familienaktivitäten schaffen

Nehmen Sie sich Zeit für Familienausflüge. So können Sie sich entspannen, gemeinsam Spaß haben und Kraft für die nächste Arbeitswoche tanken.

Tipp 6: Achten Sie auf sich selbst!

Sorgen Sie nicht nur dafür, dass Sie sich wohl fühlen, sondern auch dafür, dass Sie gesund sind. Besuchen Sie zum Beispiel Ihren Arzt und/oder machen Sie einen Gesundheits-Check-Up. Es ist überhaupt nicht seltsam, zu wissen, wie gesund Sie sind. Es ist sogar wichtig, zu wissen, wie gesund man ist!

Tip 7: Bitte Sie um Hilfe!

Haben Sie zu viel Stress und können ihn nicht ertragen? Bitten Sie um Hilfe! Es ist überhaupt kein Problem, mit jemandem zu sprechen, wenn Sie nicht mehr weiter wissen. Es gibt viele Fachleute, die Ihnen helfen können, aber in erster Linie können Sie sich auch an eine vertraute Person wenden, mit der Sie Ihre Stresserfahrung teilen können.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps weiterhelfen. Sorgen Sie für eine ausgewogene Work-Life-Balance, entscheiden Sie sich für sich selbst und machen Sie Probleme verhandelbar. So werden Sie sich wohler fühlen und das Beste aus sich herausholen können!